Final Fantasy XIV NewsFinal Fantasy XIV Updates

Dungeons, Raids und Minispiele – Diese Inhalte erwarten euch mit Patch 3.1

Während des 14-stündigen Livestreams, der am 22. August zum zweijährigen Jubiläum von Final Fantasy 14 stattfand, gaben die Entwickler eine ausführliche Vorschau auf den kommenden Patch 3.1. Welche Inhalte euch dabei erwarten, haben wir hier für euch zusammen gefasst.

Patch 3.1 – Neue Dungoens und Raids

Mit Patch 3.1 soll es neues Futter für große und kleine Gruppen geben. Kleingruppen dürfen sich dabei auf den neuen Dungeon Saint Mocianne Arboretum, sowie eine schwere Version von Pharos Sirius freuen. Die Void Ark darf hingegen, ganz nach dem Vorbild des Kristallturms, mit 24 Spielern betreten werden. Auch die Rollenanforderung wird dabei ähnlich ausfallen und 3 Tanks, 6 Heiler und 15 DDler voraussetzen.

Selbstverständlich wird man auch wieder gegen einen neuen Primae antreten können. Der Name des Widersachers ist im Augenblick noch nicht bekannt, jedoch werden wir die ersten Hinweise auf seine Identität während des Rising-Events erhalten, dass in naher Zukunft stattfinden soll.

Patch 3.1 – Die neuen Questreiehen

Die Fortsetzung des Hauptszenarios mit jedem neuen Content-Patch wird für eingefleischte Spieler inzwischen ebenso selbstverständlich sein. Auch dieses Mal wird die Hauptgeschichte ein weiteres Kapitel erhalten, in der wir die weitere Entwicklung des Drachenkrieges miterleben.

Zusätzlich dürfen wir uns über eine neue Questreihe für den wilden Stamm der Vanu Vanu, sowie eine völlig neue Nebenquest mit dem Namen Saint Endalim Scholastice freuen. Was es damit genau auf sich hat, werden wir wohl erst in Zukunft erfahren.

Neben den Ankündigungen für Patch 3.1 gab Naoki Yoshida während des 24. Brief des Produzenten LIVE außerdem bekannt, dass es für den (noch weit entfernten) Patch 4.0 nicht mehr nötig sein wird, die vorherige Hauptquestreihe komplett beendet zu haben. Anders als bei Patch 3.0 werden die Inhalte der kommenden Erweiterung (wie beispielsweise neue Jobs) auch zugänglich gemacht, ohne die Questreihe aus Patch 3.x beendet zu haben.

Square Enix MitarbeiterNaoki Yoshida

Obwohl es noch ein bisschen früh ist, darüber zu reden, werdet ihr Zugang zu und Quests für Patch 4.0 bekommen können, selbst wenn ihr die Hauptgeschichte für die Patch 3.x Serie noch nicht beendet habt. Ähnlich dessen werdet ihr neue Jobs unabhängig vom Fortschritt in der Hauptgeschichte freischalten können. Deshalb denken wir, dass wir ein System erstellen müssen, welches euch erlaubt, eine Zusammenfassung der Geschehnisse zu sehen. Für die 3.0 Story scheint es jedoch so zu sein, das jeder bis zu diesem Zeitpunkt alles gesehen hat. Ich denke es war unterhaltsam, und während es Vor- und Nachteile gibt, denke ich, dass das System für die 3.x Serie eine gute Entscheidung war.

Patch 3.1 – Neue Inhalte für Gold Saucer

Auch der Vergnügungspark Gold Saucer soll mit Patch 3.1 gründlich überarbeitet werden. Das Minispiel „Lords of Verminion“ wird eine völlig neue Attraktion darstellen, die grundlegend wie ein Strategiespiel funktioniert. Der Clou dabei ist, dass hier eure gesammelten Begleiter und Haustiere eine wichtige Rolle spielen werden.

Zusätzlich zu dem neuen Minispiel wird es eine Überarbeitung der Chocobo-Rennen und des Triple Triad-Kartenspiels geben. So werdet ihr beispielsweise gegen neue NSCs im Kartenduell antreten dürfen. Auch die Gesamtmenge der erhaltenen Gold Saucer-Punkte soll, beispielsweise durch neue Agenda-Einträge, erhöht werden.

Patch 3.1 – Neue Features für Freie Gesellschaften

Die Freien Gesellschaften sollen mit Patch 3.1 ebenfalls nicht zu kurz kommen. So soll es möglich sein, mit den Luftschiffen eigene Erkundungsflüge zu starten und so starke Monster auf den dabei angesteuerten fliegenden Inseln zu bekämpfen. Dabei soll es sogar möglich sein, seltene Rohstoffe mit Sammlern abzubauen. Dies soll ein komplett neuer Inhalt werden, den man in dieser Form noch nicht in FF 14 gesehen hat.

Zusätzlich dazu wird es den Freien Gesellschaften ab Patch 3.1 möglich sein, ihren Namen zu ändern sowie die Beleuchtung in ihrem Gesellschaftshaus anzupassen. Durch das Entfernen inaktiver Häuser sollen außerdem neue Grundstücke zur Verfügung gestellt werden.

Patch 3.1 – weitere Inhalte

Natürlich wird Patch 3.1 auch noch viel mehr zu bieten haben. Was dabei noch alles verraten wurde, haben wir hier für euch zusammen gefasst:

  • Man wird bis zu fünf Spielern die Erlaubnis geben dürfen, das private Haus einzurichten und zu verwalten.
  • Das Spezialisten-System für Handwerker soll überarbeitet werden.
  • Ähnlich der Reliktquestreihe aus 2.x, soll eine neue Questreihe geben, in der ihr eine spezielle Waffe für eure Klasse immer weiter verstärkt. Dieses Feature kann eventuell erst mit Patch 3.15 fertig gestellt werden.
  • Es soll neue Handwerksrezepte geben.
  • Durch einige Änderungen am Housing-System sollen mehr neue Grundstücke zur Verfügung stehen.

Noch ist nicht bekannt, wann genau Patch 3.1 für Final Fantasy 14 erscheinen wird. Die Entwickler sprechen jedoch von „bald“. Selbstverständlich werden wir euch über weitere Einzelheiten auf dem Laufenden halten.

Nun ist eure Meinung gefragt: Was haltet ihr von den bisherigen Ankündigungen für Patch 3.1? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close