Final Fantasy XIV Eorzea TagebuchFinal Fantasy XIV News

Naoki Yoshida zu den Jumping Potions

Im offiziellen Forum von Final Fantasy 14 hat sich Direktor und Produzent Naoki Yoshida zu den Jumping Potions zu Wort gemeldet und dabei ausführlich das Für und Wider dieses Features erörtert.

Level überspringen mit den Jumping Potions

Die Jumping Potions sind ein Thema, dass bereits seit längerer Zeit intensiv innerhalb der Community von Final Fantasy 14 diskutiert wird. In den chinesischen und koreanischen Versionen des Spiels stehen sie bereits seit längerer Zeit zur Verfügung und viele Spieler fragen sich nun, ob diese Tränke auch in den anderen Regionen eingeführt werden.

Doch was hat es mit den Jumping Potions überhaupt auf sich? Kurz gesagt erlauben es diese Tränke (die gegen Echtgeld in der Mogry-Station erworben werden) einen Teil des Levelbereiches oder der Hauptgeschichte zu überspringen. So ist es möglich, eine Jobklasse direkt auf Stufe 50 zu erhöhen oder die Hauptgeschichte bis zum Ende von Patch 2.55 auf einem Schlag zu überspringen.

Diese Tränke sollen neuen Spielern dabei helfen, schneller Anschluss zu ihren Freunden zu gewinnen, um so das Endgame gemeinsam mit ihnen erleben zu können. Während solch eine Funktion in den chinesischen und koreanischen Regionen als normal angesehen wird, stehen die amerikanischen, japanischen und europäischen Spieler diesem Feature deutlich skeptischer gegenüber. Am lautesten ist hier wohl der Vorwurf, sich Vorteile für Echtgeld erwerben zu können – eine Spielpraxis die vor allem aus vielen F2P-Spielen bekannt und gefürchtet ist.

Final Fantasy 14 Produzent und Direktor Naoki Yoshida

Im offiziellen Forum hat sich nun Naoki Yoshida zu Wort gemeldet und ausführlich Stellung zu den Jumping Potions genommen. Er geht dabei auf die Vor- und Nachteile dieses Features ein und hinterlegt seine Aussagen mit Statistiken und Erfahrungen aus den koreanischen und chinesischen Regionen. Den kompletten Beitrag könnt ihr euch im Anschluss durchlesen.

Naoki Yoshida (Quelle)

Hallo, hier ist FFXIV Produzent und Direktor Yoshida.

Zuerst möchte ich mich für euer Feedback zum Thema “Jumping Potion“ bedanken, denn dieses Thema habe ich kürzlich in verschiedenen Interviews in Japan, Nord-Amerika und Europa diskutiert.

Das Feedback der Community ist sehr wichtig, wenn es um die Entscheidung geht, ob etwas in das Spiel eingebaut wird oder nicht. Natürlich werden Entscheidungen nicht nur basierend auf dem Feedback der offiziellen Foren gefällt. Allerdings möchten wir, in diesem Fall, die endgültige Entscheidung treffen, nachdem wir diese Angelegenheit von allen Blickpunkten aus beachtet haben.

Um diese Angelegenheit weiter diskutieren zu können, möchte ich euch zuerst die Intention sowie die Funktionsweise der “Jumping Potion” wie sie derzeit in chinesischen und koreanischen Versionen von FINAL FANTASY XIV genutzt werden, erklären. Auch wenn das jetzt sehr lang wird, würde ich mich freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmt und die Details durchlest.
—————————————————————————————
Intention der Jumping Potion

Der Hauptgrund die “Jumping Potion” einzubauen, war „es leichter für neue Spieler zu machen, mit der Community aufzuholen.“

Es ist nun mehr als 3 Jahre her seit wir FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn herausgebracht haben. Sobald Stormblood erscheint, müssten neue Spieler, um mit den bereits existierenden Spielern spielen zu können, die kompletten Hauptszenario-Aufträge für A Realm Reborn und Heavensward abschließen, sowie ihren Job auf Stufe 60 bringen und dazu noch die passende Ausrüstung sammeln.

Wenn ich zum Beispiel einen Freund überzeugen wollte, Stormblood zu spielen, wäre die offensichtliche Antwort “Selbst wenn ich wollte, könnte ich niemals aufholen, wenn ich jetzt erst anfange.” Auch wenn ich natürlich meinem Freund helfen würde, so schnell wie möglich aufzuholen, möchte ich aber dennoch die neusten Inhalte genießen können, ohne gegenüber anderen zurückzubleiben. Und an diesem Punkt fühlt es sich an, als gäbe es eine Grenze, wie viel ich aushelfen kann.

Wenn mein Freund auf Stufe 60 angehoben werden würde, kann ich helfen die Stufe noch weiter anzuheben und durch die Hauptstory zu gehen und Stormblood zusammen mit meinem Freund zu genießen während ich zusätzliche Jobs hochstufe.

Anders gesagt, das ist der Hauptgrund für die “Jumping Potion”.

Seit wir die kostenlose Testversion eingeführt haben, sehen wir täglich einige tausend neue Spieler, die FINAL FANTASY XIV spielen. FINAL FANTASY XIV ist vielleicht eines solcher Spiele, in denen es nicht allzu schwer ist mit sehr guten Spielern aufholen zu können, aber nicht jeder hat so viel Freizeit, die er/sie in ein Spiel investieren kann. Viele spielen gerne so viel, wie es ihnen möglich ist in ihrer begrenzten Freizeit, während aber nebenbei noch ein stressiges Alltagsleben geführt werden muss.

Spieler würden nach dem Erscheinen von Stormblood mit den Änderungen, die wir an der Anzahl an Routine, die erhalten werden kann, vornehmen werden, leichter aufholen können, aber es würde immer noch eine Menge Zeit in Anspruch nehmen an den Anfang von Stormblood zu kommen.

Wenn ein MMORPG keine neuen Spieler rekrutieren kann, ist alles was bleibt das Spiel zu stabilisieren und stagnieren. In diesem Moment, wandelt sich der Typ des Spiels zu einem, der hart daran arbeitet nur langsam zu stagnieren. Um diesen Punkt aufzuhalten, möchten wir uns so gut wie möglich auf die neuen Spieler konzentrieren, die sich für das Spiel interessieren.

Durch das Ausrüstungssystem in FINAL FANTASY XIV, können Spieler zudem alle Klassen und Jobs auf einem Charakter erleben. Es gibt einige Spieler, die jede Klasse/jeden Job komplett hochgestuft haben, aber es gibt auch Spieler, die nur Zeit für einen Job haben. Wir denken, dass die „Jumping Potions“ ein Anreiz sind, andere Klassen/Jobs auszuprobieren. Außerdem müssen Spieler ihre Zeit nicht so sehr auf das leveln anwenden oder die Ausrüstungsstufe ihres Alternativjobs zu erhöhen, indem existierender Inhalt noch mal gemacht wird und die Abschlussrate erhöht wird.

Es macht es außerdem einfacher für Spieler, die aufgehört haben zu spielen, sich an neuen Inhalten erfreuen zu können.

Diese Tränke sind derzeit in der chinesischen und koreanischen Version des Spiels implementiert, aber nicht in der globalen Version. Online Spiele sind besonders populär in China und Korea und diese Art von Service ist völlig normal für diese Regionen. Wir haben diesen Service in den chinesischen und koreanischen Versionen des Spiels implementiert, um sicherzustellen, dass diese Version des Spiels in diesen Online Märkten wettbewerbsfähig ist.

Außerdem ist dieser Service in letzter Zeit unter MMORPGs, die in Nord-Amerika und Europa erscheinen, populärer geworden.

Bitte beachtet, dass ich nur die positiven Aspekte dieser Tränke erwähnt habe, da wir nur über unsere Intentionen gesprochen haben, was dieses Feature angeht.

—————————————————————————————
Die Typen der Jumping Potions

Wir benennen dies oft als „Jumping Potion“, aber eigentlich haben wir diese in zwei verschiedene Tränke mit verschiedenen Effekten aufgeteilt. Ich möchte zuerst erklären, was diese Typen sind und möchte die verschiedenen Hauptpunkte klarstellen.

1. Trank, um die Story zu überspringen

Das ist ein Trank, der es erlaubt den Verlauf der Hauptstory zu überspringen und als Abkürzung durch das Hauptszenario dient.

Dies wird derzeit in den chinesischen und koreanischen Versionen des Spiels unter dem Namen “Adventuring Records of A Realm Reborn” verkauft. Wenn dieser Gegenstand gekauft und benutzt wird, erlaubt er es euch automatisch durch den letzten Hauptszenario-Auftrag von Patch 2.55 „Nach dem Fall“ zu gehen. Ich gehe aber unten noch weiter auf die Spezifikationen ein.

Zudem arbeiten wir derzeit an dem Gegenstand “Adventuring Records of Heavensward” für die koreanischen und chinesischen Versionen. Dieser Trank wird es erlauben alle Hauptszenario-Aufträge bis zum Ende von Patch 3.5 Teil 2 abzuschließen.

Wenn man das mit einer TV-Serie vergleichen würde, ist es so, als sei A Realm Reborn Staffel 1, Heavensward Staffel 2 und Stormblood Staffel 3. Mit diesem Trank, kann man die Erinnerungen im Gästezimmer ansehen und Staffel 3 kann dann normal angeschaut werden. Natürlich muss die letzte Staffel angeschaut werden und die Abkürzung erlaubt es nur das Ende der letzten Staffel zu sehen.

2. Job Jump Potion

Das ist ein Trank, der die Stufe erhöht und für einen Job angewendet werden kann. Wir haben diese Tränke Job für Job angewendet, so wie „Adventuring Records of the Paladin“ oder „Adventuring Records of the Warrior“, also ist es nicht so, dass ein Trank gleich alle Jobs hochstuft.

Wenn so ein Trank gekauft wird, wird der jeweilige Job auf Stufe 50 angehoben. (Wenn Stormblood rauskommt, wird dieser Trank die Stufe auf 60 anheben und wir planen den Trank für Stufe 50 abzuschaffen.) Außerdem werden derzeit auch Waffen einer bestimmten Gegenstandsstufe mit diesem Trank ausgegeben, sowie einige silberne Chocobo-Federn, die gegen Ausrüstung der Gegenstandsstufe 130 eurer Wahl eingetauscht werden können. Das wird den Job mit dem Minimum ausstatten.

Mit diesem Trank, werden die Spieler die Hauptstory selbst erfahren können, sodass der Hauptzweck für diese Leute ist, ihre Stufe zur letzten Stufenbegrenzung anzuheben und/oder zusätzliche Job etwas effizienter hochzustufen.

Es gibt keine Tränke für den Maschinisten, Dunkelritter und Astrologen, da diese die Erweiterung benötigen und wir diskutieren immer noch, ob wir diese mit dem Erscheinen von Stormblood hinzufügen. Wir haben uns bereits entschieden, dass wir die neuen Jobs, die in Stormblood hinzukommen, dem Trank nicht hinzufügen. (Das basiert auf dem Kernprinzip, dass Spieler die neuen Jobs selbst hochspielen sollen.)

—————————————————————————————
Details wie die Jump Potions funktionieren

Basierend auf dem oben gesagten, möchte ich erklären, wie die Tränke für die chinesische und koreanische Version des Spiels funktionieren.

・Trank zum Story überspringen „Adventuring Records of A Realm Reborn“
Voraussetzungen, um den Trank „Adventuring Records of A Realm Reborn“ erwerben zu können

1. Es muss ein aktiver Dienst-Account und ein Charakter verfügbar sein.
2. Der Account muss eine monatliche Gebühr zahlen (kostenlose Test-Accounts sind nicht gültig).

Nur wenn die oben genannten zwei Voraussetzungen gegeben sind, kann der Trank über die Mogry-Station gekauft werden. (Der Gegenstand wird über die Mogry-Post verschickt, also ist es nötig Zugang zu einem Mogry-Postboten zu haben.)

Wenn der Trank benutzt wird, passiert das folgende:

1. Der Auftrag “Vor dem Fall” wird als abgeschlossen markiert und es ist möglich den Hauptszenario-Auftrag „Zu neuem Glanz“ anzunehmen.
2. Man wird automatisch der Staatlichen Gesellschaft der Startstadt hinzugefügt (auf dem niedrigsten Rang).
3. Man bekommt automatisch einen persönlichen Chocobo (ihm wird ein generierter Name gegeben).
4. Alle Ätheryten aus A Realm Reborn werden freigeschaltet.
5. Alle Dungeons, die bis Patch 2.55 implementiert wurden, werden als abgeschlossen markiert.
6. Die unendliche Reise, die in Gästezimmern etc. benutzt werden kann, wird für alles freigeschaltet, was abgeschlossen wurde.
7. Aufträge, die minimal Voraussetzungen freischalten werden als abgeschlossen markiert.

Alle, die noch „Vor dem Fall“ abschließen müssen, können diesen Trank benutzen. Selbst wenn jemand aufgehört hat zu spielen während er/sie schon mit dem Hauptszenario von Patch 2.4 angefangen hat, wird der Trank den gleichen Effekt haben. Sollte man aber schon zu einer Staatlichen Gesellschaft gehören und/oder einen Chocobo haben, wir der existierende Status Priorität haben.

Da die unendliche Reise genutzt werden kann, kann man die übersprungene Story bisher in einer Zusammenfassung anschauen. Um es möglich zu machen, jeden der verschiedenen Zufallsinhalte zu nutzen, werden die Dungeons aus A Realm Reborn auch als abgeschlossen gesetzt.

Es gibt einen Unterschied zwischen dem Preis des Gegenstands in China und Korea, aber dieser Trank kostet momentan etwa 2500 Yen.

・Trank zum Job hochstufen „Adventuring Records of the Paladin“ (Paladin ist nur ein Beispiel.)
Voraussetzungen für den Kauf von „Adventuring Records of the Paladin.“

1. Es muss ein aktiver Dienst-Account und ein Charakter verfügbar sein.
2. Der Account muss eine monatliche Gebühr zahlen (kostenlose Testaccounts sind nicht gültig).

Nur wenn die oben genannten zwei Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Trank in der Mogry-Station erworben werden. (Der Gegenstand wird als Mogry-Post versendet, also wird Zugang zu einem Mogry-Postboten benötigt.)

Wenn der Trank benutzt wird, passiert das folgende:

1. Die Grundklasse des Paladins, Gladiator, wird Stufe 50.
2. Die sekundär benötigte Klasse für den Paladin, Druide, wird Stufe 15.
3. Ein Schwert mit einer gewissen Gegenstandsstufe wird vergeben (Gegenstandsstufe 120 für die koreanische Version).
4. Der Jobkristall Paladin wird vergeben.
5. Der Job-Auftrag bis Stufe 50 für den Paladin wird als abgeschlossen markiert. (Alle Kommandos werden vergeben.)
6. Ein Gegenstand, der etwa 300.000 Gil wert ist und nicht getauscht werden kann, wird als Startkapital für Ausrüstung ausgegeben.
7. Mehrere silberne Chocobo-Federn werden ausgegeben und können gegen Ausrüstung eingetauscht werden.

Wenn dieser Trank genutzt wird, gibt es keine Einschränkungen, bei der es nur möglich ist ihn auf die Startklasse anzuwenden und wir haben es auch so gemacht, dass die Job Aufträge komplett sind, sodass ihr mit Stufe 50 bereit für den Kampf seid. Indem ihr silberne Chocobo-Federn eintauscht, könnt ihr die minimal benötigte Ausrüstung eurer Wahl erhalten.

Nichts anderes außer das oben genannte wird passieren, daher kann mit diesem Trank die Stufe des Jobs aufgewertet sowie sich am Hauptszenario erfreut werden. Man kann sich das so vorstellen, als starte man ein Spiel mit einem starken Charakter. Da es eine Funktion zur Stufenanpassung für jede Prüfung und Dungeon gibt, kann der Job gelernt werden, während man die Story spielt.

Diese Tränke pro Job sind etwas Einmaliges in FFXIV. Das ist weil die Voraussetzung, um zu einem bestimmten zu wechseln und die Ausrüstung für jeden Job verschieden ist. Außerdem wäre ein Trank, um alle Jobs hochzustufen eine zu große Abkürzung.

Ähnlich wie bei dem Trank zum Überspringen der Story, kostet dieser etwa 2500 Yen pro Job.

In der koreanischen Version gibt es auch ein Set bestehend aus dem Trank zum Überspringen der Story und zum Hochstufen eines Jobs und diese Option wird nur an neue Spieler oder Rückkehrer als Starterpaket ausgegeben.

—————————————————————————————
Änderungen an der Funktion beim Erscheinen von Stormblood

Wie ich zuvor schon mitgeteilt habe, sind die oben genannten Spezifikationen der Tränke für die chinesische und koreanische Version des Spiels. Wir haben uns entschlossen, dass die Tränke für die chinesische und koreanische Version folgendermaßen angepasst werden, sobald Stormblood erschienen ist.

  • Der Trank zum Überspringen der Story wird in “Adventuring Records of Heavensward” umbenannt. (Derzeit diskutieren wir, ob wir den Trank „Adventuring Records of A Realm Reborn“ behalten oder nicht.)
  • Wenn “Adventuring Records of Heavensward” benutzt wird, werden alle Aufträge bis zum letzten Auftrag in Patch 3.5 Teil 2 abgeschlossen und kann den ersten Hauptauftrag für Stormblood annehmen.
  • Die „Adventuring Records of Heavenward“ kann nur gekauft werden, wenn der Spieler die Heavensward Erweiterung gekauft und freigeschaltet hat.
  • Spieler werden mit dem Trank zum Aufwerten eines Jobs, einen Job auf Stufe 60 erhöhen können (Die Stufe 50-Version wird entfernt).
  • Die Ausrüstung, die die Spieler erhalten, wird zu Stufe 60 Ausrüstung für den jeweiligen Job geändert, wenn die Jumping Potion gekauft wird.

Wir diskutieren immer noch, ob wir Tränke für den Maschinisten, Dunkelritter und Astrologen hinzufügen, wenn wir die Option “Adventuring Records of A Realm Reborn” behalten sollten und andere Punkte, aber wir werden euch auf dem Laufenden halten, sobald Details feststehen.

—————————————————————————————

Zusammenfassung des bisher Gesagten

Ich möchte gerne noch einmal zusammenfassen, was bisher gesagt wurde.

1. Fall: Diejenigen, die neu im Spiel sind möchten ihre Freunde einholen, die bereits länger spielen.

1. Erstellt einen Charakter und aktiviert euren Service-Account.
2. Kauft die Job Potion eurer Wahl und bringt diesen Job auf Stufe 50.
3. Fügt den Zugang zur Heavensward-Erweiterung zu eurem Account hinzu.
4. Kauft und benutzt die “A Realm Reborn Adventuring Records.”
5.Der Gesamtbetrag beläuft sich auf etwa 5000 Yen (ohne den Preis der Erweiterung und die monatlichen Gebühren).

Dieser Vorgang bringt euch auf Stufe 50 und ihr könnt mit dem Hauptszenario-Auftrag für Heavensward beginnen. Danach kann man mit Freunden zusammen auf Stufe 60 kommen und die Heavensward-Geschichte erleben.

2. Fall: Diejenigen, die neu im Spiel sind und möglichst effizient durch die Hauptgeschichte kommen möchten.

1. Erstellt einen Charakter und aktiviert euren Service-Account.
2. Kauft die Job Potion eurer Wahl und bringt diesen Job auf Stufe 50.
3. Spielt durch die Hauptgeschichte.
4.Der Gesamtbetrag beläuft sich auf etwa 2500 Yen (ohne den Preis der Erweiterung und die monatlichen Gebühren).

In diesem Fall werdet ihr schnell durch die Hauptgeschichte kommen, erlebt aber dennoch die ganze Geschichte selbst.

3. Fall

1. Erstellt einen Charakter und aktiviert euren Service-Account.
2. Fügt den Zugang zur Heavensward-Erweiterung zu eurem Account hinzu.
3. Kauft und benutzt die “A Realm Reborn Adventuring Records.”
4. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf etwa 2500 Yen (ohne den Preis der Erweiterung und die monatlichen Gebühren).

In diesem Fall ist die Hauptgeschichte abgeschlossen, und man kann den gewählten Job über Nebenaufträge und andere Inhalte auf Stufe 60 bringen.

Wie ihr in den obigen Informationen sehen könnt, gibt das den neuen Spielern die Möglichkeit, schneller aufzuholen, aber ab der Erweiterung müssen sie ihren Charakter auf die herkömmliche Weise aufsteigen lassen und sich ihre Ausrüstung selbst verdienen. Wir wollten es auch ermöglichen, dass man die Hauptgeschichte mit einem starken Charakter angehen kann, um schneller aufholen zu können, aber sie eben trotzdem selbst erlebt.

Diese Tränke sind ein optionaler Gegenstand, und sie sind nicht gerade billig. Dieser Preis wurde nicht so hoch angesetzt, damit wir möglichst viel Profit herausschlagen, sondern, damit deutlich wird, dass diese Option eine Ausnahme darstellen soll.

—————————————————————————————
Nachteile, die zu erwarten sind

Im Folgenden erläutere ich ein paar Nachteile, die wir mit der Implementierung der Tränke erwarten.

Diskrepanz zwischen den Fertigkeiten neuer Spieler und der der „Veteranen“.

Ich glaube, die Mehrheit der bestehenden Spieler haben Bedenken, dass diejenigen, die mit dem Trank aufsteigen, die Fertigkeiten des Jobs nicht richtig einsetzen können. Wir haben uns die Daten aus China und Korea angesehen, und die meisten Spieler, die den Trank gekauft haben, kennen sich mit MMORPGs gut aus, oder haben Freunde, die schon länger spielen, und ihnen beim Einstieg helfen.
Wenn wir uns die Zahlen der Spieler, die die folgenden Kriterien erfüllen, ansehen (und die Prozentwerte aus den Daten errechnen, die wir seit dem Beginn des Verkaufs gesammelt haben)…

  • Haben gerade angefangen zu spielen.
  • Haben ihren Account aktiviert (also die monatlichen Gebühren gezahlt)
  • Haben eine Jumping Potion gekauft

Wir können hier sehen, dass maximal etwa 27-29% der koreanischen und chinesischen Spieler einen Trank gekauft haben.

Ein Großteil der Spieler kaufte den Trank erst, nachdem sie sich mit dem Spiel vertraut gemacht hatten und mit einer Gratis-Testversion oder einem aktiven Account bis etwa Stufe 30 kamen. Man kann also sehen, dass es nicht viele völlig unerfahrene Spieler sind, die sich den Trank kaufen.
Ich sage nicht, dass es solche Spieler gar nicht gibt, aber der Anteil ist sehr viel niedriger, als man meinen könnte.
Wenn wir Stormblood veröffentlichen, denken wir allerdings, dass es sich sehr viel mehr Spieler überlegen, direkt bei Heavensward anzufangen. Diese Spieler steigen dann mit Stufe 60 ein und so wird es kurzfristig vermutlich tatsächlich zu einem merklichen Unterschied der Spielfertigkeiten zwischen neuen Spielern und Veteranen kommen.
Etwa 20-21% der Spieler, welche die obengenannten Kriterien erfüllen, haben zusätzlich die Hauptgeschichte übersprungen. Ein Großteil der Spieler scheint es zu bevorzugen, die Geschichte selbst durchzuspielen.
Zusätzlich zu denen, die Tränke erworben haben, können wir anhand unserer Daten sagen, dass über 50% der Spieler bereits länger als drei Monate spielen. Daher würden wir sagen, dass die Option der Tränke diese Spieler motiviert, oder dass sie von Spielern mit großer Motivation gekauft werden.

Das Gefühl, Erfahrung mit Geld kaufen zu können
Diejenigen, welche diese Art von Gegenstand noch nie eingesetzt haben, könnten Bedenken haben, dass man so Erfahrung mit Geld kaufen kann. Manche interpretieren diese Option auch als „Pay to Win“. Wir haben diese Möglichkeit aber dafür implementiert, um neuen Spielern eine Option zu geben, schnell aufzuholen. Wir haben also keineswegs die Absicht, das Spielerlebnis oder die investierte Zeit der existierenden Spieler irgendwie zu schmälern. Im Gegenteil, wir hoffen, dass damit neue Spieler den Weg nach Eorzea finden, und die Community neuen Schwung bekommt. Aber wir verstehen natürlich, dass sich solche Bedenken nicht einfach zerstreuen, also hoffen wir auf euer Feedback zu diesem Thema.
—————————————————————————————

Zusammenfassung

Ich persönlich bin guter Dinge, was die Implementierung dieser Tränke angeht, aber ich bin auch etwas besorgt. Ich glaube aber trotzdem, dass wir diese Option irgendwann zwischen der Veröffentlichung von Stormblood und der darauffolgenden Erweiterung implementieren werden.
Der momentane Trend auf dem Spielemarkt geht dahin, Spiele möglichst leicht zugänglich für neue Spieler zu machen, Ziele recht kurzfristig erreichen zu können und, dass man aufhören und wieder anfangen kann, wann man will, ohne große Nachteile dadurch zu haben. Das ist natürlich so eigentlich genau das Gegenteil von dem, was kein klassisches MMORPG ausmacht.
Ich sage auch nicht, dass MMORPGs diesem Trend unbedingt folgen müssen, aber unsere Aufgabe ist es auch, das Spiel attraktiv für neue Spieler zu gestalten, um es allen zu ermöglichen, mit vielen Mitspielern zusammen Abenteuer zu erleben.
Bitte denkt also über das, was ich geschrieben habe, nach und kommentiert, was ihr zu dem Thema denkt oder wenn ihr Fragen dazu habt. Ich bemühe mich, euch mit dem Thema auf dem Laufenden zu halten, und alle Fragen in späteren Beiträgen zu beantworten!

Nun seid ihr gefragt: Was haltet ihr von diesem Feature? Denkt ihr, es ist eine gute Idee, neuen Spielern auf diese Art unter die Arme zu greifen oder steht ihr solchen Dingen eher skeptisch gegenüber? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.