Final Fantasy XIV News

Naoki Yoshida zu den Luftschiff-Erkundungen

Seit dem Erscheinen von Patch 3.1 für Final Fantasy 14: Heavensward, erfreuen sich die neue Zone „Das Diadem“ und die damit verbundenen Luftschiff-Erkundungen bei der Community reger Beliebtheit. Dies liegt nicht zuletzt an den Gegenständen der Stufe 210, die man dort erhalten kann. Nun hat sich Produzent und Direktor Naoki Yoshida an die Community gewandt und dabei ausführlich über die Luftschiff-Erkundungen geschrieben.

ff 14 naoki yoshida

Aktuelle und zukünftige Pläne für die Luftschiff-Erkundungen

In seinem offenen Brief an die Community, ging Naoki Yoshida ausführlich auf die Luftschiff-Erkundungen ein. Dabei sprach er zuerst über die Möglichkeit, im Diadem sowohl Mobs jagen, als auch Rohstoffe farmen zu können und die Widersprüche, die dadurch in einigen Gruppen entstehen. Er appellierte dabei jedoch an die Fähigkeit der Spieler, derartige Ziele im Vorfeld miteinander abzusprechen.

Square Enix MitarbeiterNaoki Yoshida

1. Die Kombination von Kampfklassen/-jobs und Sammelklassen

Ein besonders wichtiger Punkt, den wir als Feedback von den Spielern erhalten haben, ist, dass es ein System geben sollte, welches regelt, was passiert, wenn einige Spieler einer Gruppe kämpfen und andere sammeln möchten. Es gibt zu dem Punkt verschiedene Ansichten. Einige möchten, dass Spieler, die nicht an den Kämpfen teilnehmen, nicht auf Schatztruhen würfeln können, oder dass Gruppen separat zusammengestellt werden – also getrennte Sammel- und Kampfgruppen.

Das Hauptaugenmerk liegt derzeit darauf, dem Spieler Freiheiten zu geben und diese Probleme zu lösen, indem man innerhalb der Gruppe klar kommuniziert.

Wenn wir eine Regel einführen, in der Spieler, die nicht an Kämpfen teilnehmen, auch nicht auf Beutegut würfeln dürfen, führt das womöglich dazu, dass sich noch mehr von der Gruppe absondern und sammeln gehen, da sie ohnehin keine Beutegut-Ansprüche haben, wodurch die Kampfstärke der Gruppe deutlich sinkt.

Wir verstehen, dass einige von euch denken, dass nicht alle Probleme durch eine Diskussion gelöst werden können und es mitunter schwierig sein kann, untereinander zu vermitteln, aber wir würden die Situation gerne noch ein bisschen länger beobachten.

Zudem ist es schwierig, das Matchmaking-System nach einem gewünschten Ziel (zum Beispiel Kampf oder Sammeln) anzupassen, da dies tiefgreifende Änderungen im System zur Folge hätte, was in der Patch 3.1-Reihe nur schwer zu realisieren ist.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr unbedingt verhindern möchtet, mit Spielern in einer Gruppe zusammengeführt zu werden, die ein anderes Ziel haben als ihr, benutzt bitte die Gruppensuche.

Wenn wir in Zukunft weitere Inhalte zu den Expeditionen hinzufügen, werden wir sicherstellen, dass wir das Feedback, welches wir von Spielern erhalten haben, einbeziehen sowie untersuchen, wie der Inhalt zu der Zeit genutzt wird.

Im späteren Verlauf seines Briefes ging Yoshida auf die Bitten der Community nach einem Itemfilter für den Verkauf der Beute, sowie auf einige andere Punkte der Beuteverteilung ein.

Square Enix MitarbeiterNaoki Yoshida

2. Die Bitten nach einem Filter für den Eintausch von ätherischer Ausrüstung

Das Entwicklerteam wollte das eigentlich mit Veröffentlichung von Patch 3.1 einbauen, aber leider reichte die Zeit dafür nicht aus. So kam es zu der momentanen Benutzeroberfläche, was dazu führt, dass Fehler vorkommen können. Bitte akzeptiert meine aufrichtige Entschuldigung diesbezüglich! Wir planen, die Oberfläche zu verbessern.

3. Spieler, die Gegner ignorieren, nachdem sie den ersten Treffer gelandet haben

Es gibt derzeit zwei Wege, sich Beutegut-Privilegien zu sichern:

1. In der Gruppe sein, die den Gegner zuerst angegriffen hat
2. Die LP des Gegners um eine bestimmte Menge reduzieren

Dieses System folgt dem generellen System von FFXIV, aber Punkt 2 haben wir so festgelegt, dass man prozentual weniger LP reduzieren muss als in der normalen offenen Welt.

Eine große Anzahl des Feedbacks beinhaltet die Bitte um Anpassungen, sodass es nicht mehr möglich ist, garantiert Beute zu erhalten, wenn man einen Gegner attackiert und dann nichts mehr zu tun, als darauf zu warten, dass andere Gruppen den Gegner besiegen.
Wenn wir das einfach abändern, erwarten wir, dass Spieler sich beschweren, dass ihnen ihre Beutegut-Privilegien genommen wurden, obwohl sie den ersten Schlag ausgeführt haben. Daher ziehen wir derzeit in Erwägung, es so einzurichten, dass Spieler die LP des Gegners um eine bestimmte Menge reduzieren müssen (niedriger als zurzeit bei Punkt 2 benötigt), bis Beutegut-Privilegien garantiert sind.

Sollte das ein größeres Problem verursachen, werden wir aktiv nach Gegenmaßnahmen schauen, aber da dies ein Kernsystem in FFXIV ist, würden wir Zeit brauchen, um das nur für das Diadem anzupassen. Wir bitten euch, dies im Hinterkopf zu behalten.

4. Implementierung einer Abstimmung zum Ausschluss

Derzeit gibt es keine Möglichkeit, über einen Ausschluss eines Mitglieds im Diadem abzustimmen.

Wir möchten einen möglichen Missbrauch dieser Funktion vermeiden, bei dem Spieler andere mit Absicht ausschließen, wenn um Beutegut gewürfelt wird.
Wir verstehen die Wünsche der Spieler, die andere Gruppenmitglieder, die nur rumstehen und auf den Inhalt von Schatztruhen würfeln oder nicht an Kämpfen teilnehmen, ausschließen möchten, aber es wird immer Probleme geben, egal, wie wir es abändern.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Spieler lange warten müssen, bevor sie den Inhalt erneut betreten können. Daher überlegen wir, die Zeit, um eine erneute Expedition zum Diadem starten zu können, anzupassen. Wir arbeiten daran, die bestmögliche Lösung zu finden und werden diese mit dem nächsten Hotfix implementieren. Bitte habt diesbezüglich noch ein wenig Geduld.

5. Die „Überjagung“ von Gegnern, die an bestimmten Punkten auftauchen

Ein weiteres Thema der Diskussionen ist, dass viele Gruppen Gegner niederer Ränge an den gleichen Orten jagen.

Wir haben von Spielern gehört, dass dies ziemlich ermüdend sein kann und dadurch die Häufigkeit von Beutegut einer hoher Gegenstandsstufe von relativ schwachen Gegnern höher ist als vom Entwicklerteam erwartet. Dadurch stimmt auch das Verhältnis zu anderen Inhalten nicht mehr.

Daher werden wir im kommenden Hotfix die zwei folgenden Punkte anpassen:

1. Anpassungen an der Häufigkeit, mit der Gegner erscheinen

Die Zeit, in der Gegner wieder auftauchen, wird angepasst und die Balance wird geändert, sodass Gruppen je nach ihrer Stärke die Wahl haben, an verschiedenen Orten zu jagen, oder an einem bestimmten Ort zu verweilen.

2. Anpassungen der Voraussetzungen für das Auftauchen von Notorischen Monstern

Es wird Änderungen an den zahlreichen Voraussetzungen für das Erscheinen Notorischer Monster geben, wenn verschiedene Gruppen vermehrt Gegner von niedrigeren Rängen besiegen.

Dadurch wird die Menge an hochstufigen Gegenständen in dem Fall reduziert, dass niedrigstufige Gegner von mehreren Gruppen gejagt werden. Die Anpassung gilt nur für diese Situation, nicht für die Schatztruhen-Wahrscheinlichkeit und die Wahrscheinlichkeit von Gegenständen aus Schatztruhen auf dem Diadem in anderen Fällen.

Bitte entschuldigt, dass das am Anfang nicht gut balanciert war und dieser Hotfix nun einige Änderungen diesbezüglich mit sich bringt. Wir bitten euch zu verstehen, dass diese Anpassungen erfolgen, um ein Gleichgewicht zwischen verschiedenen Inhalten von FFXIV zu erhalten.

Es gab sehr viele Rückmeldungen, da das Diadem ein ganz neues Konzept für FFXIV ist. Wir haben jeden eurer Kommentare gelesen und werden sie bei der Entwicklung zukünftiger Inhalte und weiteren Anpassungen berücksichtigen, also bitte versorgt uns auch weiterhin mit eurem Feedback

Zur Originalnachricht gelangt ihr hier.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close