Final Fantasy XIV NewsFinal Fantasy XIV Updates

Naoki Yoshida zum Mentoren-System

Das Mentoren-System ist ein mit Patch 3.2 implementiertes Feature, dass es erfahrenen Spielern von Final Fantasy 14 erlaubt, Neulingen gezielt unter die Arme zu greifen. Aufgrund verschiedener Probleme mit dem System hat sich nun Produzent Naoki Yoshida zu Wort gemeldet und über verschiedene Änderungen gesprochen.

ff 14 patch 3.2 30

Änderungen am Mentoren-System

Die Änderungen, die Naoki Yoshida heute zum Mentoren-System angesprochen hat, betreffen einerseits die Zeit, in der Neulinge als „Neue Abenteurer“ betrachtet werden, andererseits aber auch den Mentoren-Chat selbst. So werden Neue Abenteurer nun bestehen bleiben, bis sie das Hauptszenario „Nach dem Fall“ abgeschlossen und mindestens 168 Stunden Spielzeit absolviert haben. Mentoren werden hingegen dem Chat nicht mehr automatisch beitreten, sondern müssen dies über einen Chat-Befehl tun.

Die Zukunft wird zeigen, ob und wie das System durch die Änderungen tatsächlich verbessert wird. Den kompletten Beitrag von Yoshida könnt ihr euch im Anschluss ansehen.

Square Enix MitarbeiterNaoki Yoshida zu Änderungen The Feast (Quelle)

Hallo, alle zusammen.

Hier ist FFXIV-Produzent und Direktor Yoshida.

Zunächst einmal möchte ich mich bei euch allen für das rege Feedback zum Mentoren-System bedanken. Wir haben uns angesehen, was die Spieler auf der ganzen Welt dazu zu sagen haben, und ich habe das System auch persönlich ausprobiert. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um den momentanen Zustand zu reflektieren, und euch mitzuteilen, was wir in Zukunft für Änderungen geplant haben.

  • Änderungen an den Voraussetzungen, um ein „Neuer Abenteurer“ zu sein
    Zu den Anforderungen, ein „neuer Abenteurer“ zu sein – dass die Spielzeit 40 Stunden oder weniger betragen muss – haben wir viel Feedback bekommen, dass das zu wenig Zeit sei, um verschiedene Inhalte gründlich genug kennenzulernen. Nachdem nun auch die erste Erweiterung veröffentlicht und die Maximalstufe auf 60 erhöht wurde, werden wir die Anforderungen drastisch verändern. Somit wird man in Zukunft nicht mehr nach 40 Spielstunden den Status „neuer Anfänger“ freischalten, sondern erst, wenn man den Hauptszenario-Auftrag „Nach dem Fall“ abgeschlossen und mehr als 168 Stunden gespielt hat.
    Mit dieser Änderung werden Mentoren neue Spieler nicht nur bis Stufe 50, sondern auch bis zum großen Finale der 2.0-Geschichte und bei ihren ersten Allagischen Steinen unterstützen können.
    Diese Änderung werden wir so bald wie möglich implementieren, und nicht erst auf Patch 3.3 warten.

    Mit dieser Anpassung werden Spieler, die den Status „neuer Abenteurer“ nicht mehr haben, da sie mehr als 40 Spielstunden online waren, ihren Status wieder aufnehmen können.

  • Anforderungen an die Mentoren und deren Anzahl
    Es gibt viele Spieler, welche die Anforderungen an die Mentoren-Rolle erfüllen. Das freut uns natürlich, aber es gibt auch Probleme auf einigen Welten, auf denen zu viele Mentoren existieren, und alle verfügbaren Plätze im Neulings-Chat immer besetzt sind. Daher meinten viele Spieler, die Anforderungen an die Mentoren-Rolle sollten verschärft werden.

    Als wir die Anforderungen festgelegt haben, sahen wir uns die Spieldaten an und haben die Grenze so gesetzt, dass eine bestimmte Anzahl an Mentoren auf jeder Welt und zu jeder Zeit aktiv sein würde.
    Schlussendlich haben aber viel mehr Spieler beschlossen, Mentor zu werden, als das Entwickler- und Spielablauf-Team erwartet hatten. Momentan ist es aber eher so, dass es einem großen Unterschied zwischen den Regionen und nicht zwischen den einzelnen Welten gibt.
    Japanische Spieler tendieren eher dazu eine breite Variation von Inhalten zu spielen, was die Anforderungen ein Mentor zu werden recht einfach erscheinen lässt. Allerdings spielen nord-amerikanische und europäische Spieler eher mit einem Fokus auf bestimmte Inhalte. Daher werden wir die Anforderungen zunächst einmal so beibehalten. (Es kann aber natürlich sein, dass wir sie zu einem späteren Zeitpunkt noch ändern werden.)
    Das Problem, dass der Neulings-Chat für Mentoren meist schon voll besetzt ist, und somit diejenigen, die tatsächlich die Absicht haben, neuen Spielern zu helfen, dies nicht tun können, werden wir mit den folgenden Maßnahmen angehen.

  • Inaktive Mentoren
    Damit Spieler den Neulings-Chat öfter nutzen, haben wir mit Patch 3.21 eine Funktion implementiert, die dafür sorgt, dass Mentoren, die eine gewisse Zeit lang inaktiv waren, automatisch aus dem Chat-Kanal entfernt werden.
    Wir planen außerdem eine Option, mit der Mentoren den Neulings-Chat nach Wunsch betreten oder verlassen können
  • Anpassung der automatischen Teilnahme am Neulings-Chat
    Das Mentoren-System macht einen Teil des Rollenspiels in Final Fantasy aus, und beschleunigt außerdem die Zusammenstellung von Spielern, die einen bestimmten Inhalt noch nicht abgeschlossen haben, daher freue ich mich, dass so viele Spieler beschlossen haben, Mentor zu werden.
    Aber ich glaube, viele Spieler helfen neuen Spielern nicht notgedrungen durch den Neulings-Chat, sondern lieber während des normalen Spielablaufs.

    Bisher ist es so, dass alle Spieler, die den Mentor-Status haben, automatisch dem Neulings-Chat beitreten. Mit Patch 3.25 werden wir einen Textbefehl implementieren, mit dem man diese automatische Teilnahme an- und abschalten kann.
    Nach Patch 3.25 wird die automatische Teilnahme zunächst ausgeschaltet sein, und man kann sie dann, wenn man die Funktion nutzen möchte, wieder aktivieren.

  • Erweiterung des Mentoren-Systems
    Wir haben auch viel Feedback dazu erhalten, dass man anzeigen können sollte, welcher Mentor in welchen Gebieten besonders bewandert ist.
    Besonders diejenigen, die die Anforderungen in den Handwerks- und Sammlerklassen absolviert haben, meinten, sie wären gelegentlich unsicher, wenn sie Unterstützung in Kampfinhalten geben sollten.

    Um dieses Problem zu beheben, überlegen wir, zusätzlich zum allgemeinen Mentor-Symbol (die Krone), Symbole für Mentoren in den Handwerks- und Sammlerklassen und denen in Kampfklassen einzuführen. Die Mentoren können dann selbst wählen, welches Symbol sie angezeigt haben möchten.
    Des Weiteren denken wir darüber nach, PvP-Mentoren einzuführen. Die Community-Leiter haben uns dafür das OK gegeben, also ist es nur eine Frage der Zeit.

  • Gespräche im Neulings-Chat
    Uns haben viele Meldungen erreicht, dass es im Neulings-Chat immer wieder zu Gesprächen kommt, in denen hochstufige Inhalte diskutiert werden oder Geheimnisse über die Geschichte ausgeplaudert werden – Gespräche, die nicht dazu dienen, neuen Spielern den Einstieg in das Spiel zu erleichtern.
    Nachdem das Mentoren-System noch sehr neu ist, und viele Spieler sich noch damit auseinandersetzen, kann es oft passieren, dass die Gespräche sehr abschweifen.

    Ich denke es gibt viele Mentoren, die einfach noch nicht daran gewöhnt sind Mentoren zu sein und daher probieren sie vielleicht den Chat aktiv aussehen zu lassen indem sie stetig eine Konversation betreiben, was dann zu Gesprächen abweichen kann, die von Hauptszenario handeln oder vom Endgame-Inhalt.
    Also werden wir zunächst keine strengeren Regeln einführen, sondern die Situation erst einmal weiter beobachten.

    Aber es gibt vermutlich viele neue Spieler, die der Geschichte des Spiels interessiert folgen, daher würde ich mich freuen, wenn ihr versuchen könntet, im Neulings-Chat Themen zu vermeiden, die allzu viel davon verraten.

  • Einladung in den Neulings-Chat
    Das Entwicklerteam und das Team für Spielabläufe überwachen die Anzahl sowie Trends der Mentoren und Neulinge über die Chatlogs des Neulings-Chats. Wie bereits erwähnt, gibt es einige regionale Unterschiede in der Art, wie mit dem Mentoren-System umgegangen wird.

    Die amerikanischen und europäischen Spieler sind an die offenen Chats in MMORPGs gewöhnt, und tendieren dazu, die Neulinge aktiv in den Neulings-Chat einzuladen. Bei den japanischen Spielern sieht man diese aktiven Einladungen nicht so oft, da sie vielleicht nicht alle darüber Bescheid wissen.

    Viele Spieler meinten, Neulinge sollten dem Neulings-Chat auch automatisch beitreten können, oder das Fenster zur Bestätigung der Einladung sollte automaisch angezeigt werden.

    Die automatische Teilnahme bietet leider keinen Schutz gegen RMT-Spieler, daher möchten wir, dass der Mentor die Entscheidung anhand des Charakternamens trifft, ob der Neuling beitreten darf.
    Wir möchten es auch vermeiden, dass neue Spieler überfordert sind, wenn das Bestätigungsfenster immer und immer wieder auftaucht, weil sie mehrmals eingeladen werden. Daher werden wir die Situation erst einmal weiter beobachten, bevor wir irgendwelche Änderungen vornehmen.

    Momentan müssen Mentoren, um einen neuen Spieler einladen zu können, diesen über den Charakternamen suchen, ihn dann manuell aus der Liste auswählen und einladen – das ist manchmal etwas mühselig. Wir möchten dieses System vereinfachen, daher werden wir eine Suchfunktion zum Neulings-Netzwerk hinzufügen, mit dem man die neuen Spieler suchen, und dann eine Einladung schicken kann.

    Wir möchten möglichst schnell einige kleine Anpassungen hinzufügen, um die Aktivitäten von Mentoren und Anfängern zu unterstützen und freuen uns, wenn ihr uns durch weiteres Feedback dabei helft, das so hilfreich wie möglich zu gestalten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close