Final Fantasy XIV NewsFinal Fantasy XIV Updates

Patch 3.4 – Der Primae Sophia

Mit dem kommenden Patch 3.4 für Final Fantasy 14, werden die Spieler die Möglichkeit haben, die Göttin Sophia zum Kampf heraus zu fordern. Wie gewohnt, wird dieser Primae dabei auf zwei Schwierigkeitsgraden zur Verfügung stehen.

ff-14-sophia

Die Göttin Sophia

Nachdem es während des letzten Updates relativ ruhig um die Kriegstirade in Azys Lla war, werden die Spieler von Final Fantasy 14 mit dem kommenden Patch 3.4 erneut einen der dort gefangenen Primae bekämpfen können. Dieses Mal handelt es sich um die Göttin Sophia, die in vergangener Zeit so etwas wie eine Schutzgöttin dargestellt hat.

Square Enix MitarbeiterSquare Enix zu Sophia Patch 3.4 (Quelle)

Auf dem südlichen Kontinent Meracydia existierte einst ein Vielvölkerstaat, in dem völlig unterschiedliche Kulturen miteinander auskommen mussten. Den Legenden nach wurde dort eine Göttin verehrt, die Streitigkeiten schlichtete und für ausgleichende Gerechtigkeit zwischen den Völkern sorgte. Diese Göttin war Sophia, die wir als eine Ikone der Kriegstriade kennen. Nun, nach über 5000 Jahren erwacht Sophia aus ihrem Schlaf …

Wie Produzent und Direktor Naoki Yoshida beim 32. Brief des Produzenten bestätigte, wird der Kampf zerstörbare Wände bieten und es wird möglich sein, von der Kampfplattform zu fallen. Anders als bei anderen Primae dieser Art, wird es hier jedoch möglich sein, herunter gefallene Spieler wiederzubeleben.

Hier gelangt ihr zur offiziellen Ankündigung. Patch 3.4 für Final Fantasy 14 wird am 27. September 2016 erscheinen. Mehr dazu erfahrt ihr in unserer großen Übersicht.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close