Final Fantasy XIV NewsGameplay-Guides

Weißmagier Jobguide – Alle Spielweisen und Fähigkeiten

Herzlich willkommen auf unserem Weißmagier-Guide für Final Fantasy 14. In unseren Job-Guides wollen wir euch die Spielweisen der verschiedenen Klassen näher bringen und euch so dabei helfen, eure Haupt- und Nebenjobs ein wenig besser zu beherrschen. Beachtet dabei, dass sich diese Guides hauptsächlich an Neulinge richten und wir uns deshalb auf die Grundlagen konzentrieren.

ff 14 whitemage 2

Hier gelangt ihr zu unserer Job-Übersichtsseite. Unter diesem Link findet ihr unseren beliebten Job-und Klassenguide. Weitere Tipps und Tricks zu Final Fantasy 14 findet ihr auf unserer umfangreichen Guideseite.

Weißmagier Jobguide – Inhaltsverzeichnis

Weißmagier Jobguide – Allgemeines

Der Weißmagier verfügt über die stärksten Heilzauber im gesamten Spiel. Dafür sind seine Möglichkeiten, den eingehenden Schaden im Vorfeld zu begrenzen, eher gering. Der Weißmagier setzt also darauf, dem eingehenden Schaden immer durch ebenso viel Heilung entgegen zu wirken. Dafür stehen ihm verschiedene direkte Heilzauber, Hots (Healing over Time), sowie Gruppenheilzauber zur Verfügung.

Zwar ist der Weißmagier aufgrund seiner einfachen Spielweise für Einsteiger sehr empfehlenswert, jedoch benötigt er viel Erfahrung, um das volle Potential ausschöpfen zu können. Gerade in Endgamekämpfen sind gute Kenntnisse über den Kampfverlauf nötig, um dem eingehenden Schaden effektiv entgegen wirken zu können.

  • Grundklasse: Druide
  • Rolle: Heiler
  • Voraussetzungen: Druide Stufe 30, Hermetiker Stufe 15
  • Hauptwert: Willenskraft
  • Kommandos anderer Klassen:
    • Virus (Hermetiker Stufe 12): Senkt den physischen Schaden eines Ziels für 10 Sekunden ab
    • Auge um Auge (Hermetiker Stufe 34): Senkt den erlittenen physischen Schaden eures Ziels
    • Spontaneität (Thaumaturg Stufe 26): Euer wichtigster Crossskill. Erlaubt es, einen Zauber instant zu wirken. Wichtig für Wiederbelebungen während des laufenden Kampfes.

Weißmagier – Spielweise als Heiler

Das Ziel des Weißmagiers ist es, die Gruppe mit seinen Heilungen am Leben zu halten. Im Gegensatz zu den DDlern werdet ihr für den Weißmagier jedoch keine feste Spielweise oder Rotation der Kommandos erlernen können. Viel wichtiger ist es, richtig auf den aktuellen Kampfverlauf zu reagieren, um alle Gruppenmitglieder auch in hektischen Situationen am Leben halten zu können.

Eure oberste Priorität sollte dabei immer der Tank sein. Heilt andere Gruppenmitglieder nur, wenn ihr das Überleben des Tanks sicher gestellt habt. Im Folgenden haben wir die verschiedenen Heil-Kommandos des Weißmagiers für euch auflisten und euch dabei beschrieben, wie ihr diese am effektivsten einsetzt.

Weißmagier Einzelheilzauber:

  • Vita: Der Grundheilzauber des Weißmagiers. Wendet Vita auf Tanks an, um moderaten Schaden zu kompensieren. Vita sollte außerdem eure einzige direkte Heilung für Nicht-Tanks darstellen. Hat zusätzlich eine Chance von 15% das nächste Vitra kostenlos werden zu lassen.
  • Vitra: Dies ist die stärkere und deutlich teurere Variante des Vitas. Aufgrund des hohen Heilpotentials geht auf Nicht-Tanks zu viel Heilung im Overheal verloren. Verwendet es deshalb nur auf Tanks und auch dort nur in Notfällen. Verwendet es außerdem immer, solange der kostenlose Cast aktiv ist, der von Vita ausgelöst werden kann.
  • Regena: Wendet Regena auf ein Ziel an und löst damit im Verlauf von 21 Sekunden regelmäßige Heilungen aus. Regena erfordert relativ hohe Manakosten und sollte deshalb auch nur auf die Tanks angewendet werden. Bei anderen Jobs kommt es höchstens dann zum Einsatz, wenn ihr regelmäßigen Schaden durch einen Dot (Schaden über Zeit) zu erwarten habt.
  • Steinhaut: Steinhaut gibt dem Ziel ein Lebenspolster in Höhe von 10% seiner maximalen Lebenspunkte. Sobald dieses Polster aufgebraucht wurde, wird die Steinhaut unwirksam. Auch die Steinhaut besitzt zu hohe Manakosten, als das man sie regelmäßig einsetzen kann. Verwendet sie deshalb nur in ruhigen Phasen auf den Tank, wenn ihr sehr hohe Schadensspitzen erwartet. Zwischen den Kämpfen könnt ihr sie mit Hilfe von Steinrahaut auf die gesamte Gruppe casten.
  • Medica: Entfernt einen negativen Effekte von eurem Ziel. Richtig eingesetzt könnt ihr euch damit eine Menge Heilleistung ersparen.

Weißmagier Gruppenheilzauber:

  • Vitaga: Löst eine Heilung in einem kleinen Bereich um das Ziel herum aus. Der Einsatz von Vitaga ist sehr situationsabhängig, weswegen dieser Zauber trotz des hohen Heilpotentials nur sehr selten zum Einsatz kommt.
  • Reseda: Stellt eure Standard-Gruppenheilung dar. Versucht euch so zu positionieren, dass ihr stets alle Gruppenmitglieder damit erreicht.
  • Resedra: Das direkte Heilpotential ist ein wenig geringer, als bei Reseda. Dafür ist der Radius größer und ihr löst zusätzlich eine Heilung über Zeit auf jedem Ziel aus. Verwendet diesen Zauber in Situationen mit hohem AOE-Schaden nur ein einiges Mal und anschließend Reseda.

ff 14 whitemage

Weißmagier – Spielweise als DDler

Mit seiner Fähigkeit Bußprediger stellt der Weißmagier einen passablen DDler dar. So kann er effektiv während der Levelphase oder auch beim Farmen allein gespielt werden. Auch in Gruppenkämpfen ist es möglich, kurzzeitig Bußprediger zu aktivieren und Schaden zu verursachen. Dies erfordert jedoch eine gewisse Erfahrung, um den Tank nicht sterben zu lassen. Solltet ihr euch in der Spielweise noch unsicher sein, dann verzichtet besser auf solche Tricks.

  • Bußprediger: Verringert eure Heilung und erhöht euren ausgeteilten Schaden. Sollte immer aktiviert werden, solange ihr Schaden anrichten wollt.
  • Stein/Steinra/Steinga: Euer Haupt-Schadenszauber. Verwendet stets die stärkste Version.
  • Wind/Windra/Windga: Eure Schaden-über-Zeit-Zauber. Verwendet Wind und Windra auf einzelnen Zielen und Windga bei Gruppen.
  • Sanctus: Richtet hohen Flächenschaden um euch herum an und betäubt alle Ziele kurzzeitig.
  • Wasserstrahl: Stößt einen Gegner von euch weg. Nützlich im Solospiel, sollte in Gruppen vermieden werden.
  • Schlummer: Schläfert das Ziel ein. Kommt im Gruppenspiel nur selten zum Einsatz.

ff 14 whitemage 1

Spezielle Kommandos und Cooldowns des Weißmagiers

Wie die meisten anderen Klassen auch, verfügt der Weißmagier in FF14 über eine Reihe verschiedener Cooldowns, die je nach Spielsituation angewendet werden können. Im Folgenden haben wir die Verwendung dieser speziellen Kommandos für euch beschrieben. Letztendlich wird es jedoch von eurer eigenen Erfahrung abhängen, diese immer richtig anzuwenden.

  • Fispelstimme (CD: 120 Sekunden Dauer: 15 Sekunden): Halbiert eure Bedrohung und stellt Mana über Zeit wieder her. Verwendet diesen Zauber eine gewisse Zeit nach dem Pull, um dem Tank die Aggro zu überlassen und anschließend immer, sobald der Cooldown bereit ist. Nur in ganz seltenen Fällen (beispielsweise Addspawns) hebt ihr euch diesen Cooldown auf und setzt ihn gezielt ein.
  • Göttliches Siegel (CD: 60 Sekunden Dauer 15 Sekunden): Erhöht alle Heilungen um 30%. Wendet diesen Cooldown immer dann an, wenn ihr hohe Schadensspitzen erwartet. Heilungen über Zeit, die ihr während des Cooldowns wirkt, profitieren ihre gesamte Laufzeit über von dem Bonus.
  • Geistesgegenwart (CD: 150 Sekunden Dauer: 15 Sekunden): Erhöht kurzzeitig eure Zauberzeit. Ebenfalls für kritische Situationen.
  • Benediktion (CD: 300 Sekunden): Heilt die Lebenspunkte eures Ziels komplett. Sehr nützlich, um den Tank am Leben zu halten. Kann ebenfalls verwendet werden, wenn eure Heilleistung durch Debuffs eingeschränkt ist.
  • Refugium (CD: 90 Sekunden Dauer: 24 Sekunden): Schafft eine Kuppel, die alle Ziele darin über Zeit heilt. Wird als ergänzende Gruppenheilung oder als Entlastung bei der Tankheilung verwendet.
  • Assise (CD: 90 Sekunden): Genial! Ihr löst einen AOE-Zauber aus, der sämtliche feindliche Ziele schädigt, alle Gruppenmitglieder heilt und euch zusätzlich noch 10% eurer Magiespunkte wiederherstellt. Verwendet diesen Zauber hauptsächlich, um euer Mana aufzufüllen. Sollte in diesem Moment keine AOE-Heilung nötig sein, könnt ihr kurz den Bußprediger verwenden, um zusätzlichen Schaden zu verursachen.
  • Tetragrammation (CD: 60 Sekunden): Eine starke Heilung ohne Zauberzeit auf einem einzelnen Ziel. Kann verwendet werden, während der GCD aktiv ist. So könnt ihr bei Bedarf ein Ziel heilen, ohne eure normalen Heilungen unterbrechen zu müssen.

Solltet ihr Fragen, Anmerkungen oder Kritik zu diesem Guide haben, könnt ihr uns diese gerne in den Kommentaren mitteilen.

(Visited 1 times, 9 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel und Guides

Close